GEGENARGUMENTE.ORG

Artikel aus dem Finanz- & Immobilienmarkt

You are here: Home - Berlin Journal, Finanzberater, Finanzvertrieb, Maklerpools, Versicherung, Versicherungsmakler, Wirtschaft - JDC Group AG Umsatz in der Corona-Krise gesteigert


JDC Group AG Umsatz in der Corona-Krise gesteigert

JDC Group AG Ergebnis und Umsatz trotz Corona-Krise gesteigert – Umsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr 2020 um rund 12 Prozent auf 58,8 Mio. EUR – EBITDA steigt im ersten Halbjahr trotz Corona-Sonderaufwand um rund 10 Prozent auf 3,1 Mio. EUR – JDC Erfolg der Digital-Strategie: Weitere Vertragsabschlüsse im Bereich Outsourcing

JDC Group AG Umsatz in der Corona-Krise gesteigert

JDC Group AG Umsatz in der Corona-Krise gesteigert

JDC Group AG Ergebnis und Umsatz

JDC Group AG Ergebnis und Umsatz – Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) bestätigt mit den heute veröffentlichten Zahlen zur Unternehmensentwicklung im ersten Halbjahr 2020 den Erfolg der Digital-Strategie des Konzerns. Der Umsatz ist im Halbjahresvergleich um rund 12 Prozent auf 58,8 Mio. EUR gestiegen (1. HJ 2019: 52,5 Mio. EUR). Der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisortech stieg um rund 12 Prozent auf 49,6 Mio. EUR. Der Geschäftsbereich Advisory konnte seinen Umsatz um rund 9 Prozent auf 14,0 Mio. EUR steigern.

JDC Group AG Ergebnis und Umsatz im ersten Halbjahr

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Halbjahr um rund 10 Prozent auf 3,1 Mio. EUR (1. HJ 2019: 2,86 Mio. EUR), obwohl das zweite Quartal durch Corona-bedingte Sonder-Aufwendungen belastet war und das EBITDA dadurch im zweiten Quartal auf 0,94 Mio. EUR leicht zurück ging (Q2 2019: 1,09 Mio. EUR). Sonderaufwände fielen insbesondere im Bereich IT und Operations für Aufbau und Umsetzung der Home-Office Infrastruktur sowie den Umzug der JDC Zentrale an einen neuen Standort an.

Investment- und Sachversicherungsgeschäft mit starkem Wachstum

Auch im zweiten Quartal überstiegen die Antragszahlen des Neugeschäfts den entsprechenden Vorjahreszeitraum deutlich, obwohl in dieser Zeit umfangreiche Maßnahmen des „Social Distancing“ zu einem Stillstand weiter Teile des gesellschaftlichen und des Geschäftslebens geführt haben. Corona-bedingt ausbleibendes Geschäft in den Geschäftsbereichen betriebliche Altersvorsorge und Immobilien konnte durch ein starkes Investment- und Sachversicherungsgeschäft überkompensiert werden, sodass sogar im kritischen zweiten Quartal ein Umsatzplus von knapp 7 Prozent erzielt werden konnte.

Die JDC-Versicherungsplattform

Die Zahl der im ersten Halbjahr auf die JDC-Versicherungsplattform übertragenen Verträge hat sich im ersten Halbjahr zum Vorjahreszeitraum sogar verdoppelt, diese Verträge zahlen allerdings erst in den kommenden Monaten auf Umsatz und Ertrag der Plattform ein. Zudem konnte mit der Sparkasse Bremen nach Boehringer Ingelheim und der Nürnberger Versicherung im Geschäftsjahr 2020 bereits der dritte Großkunde für ein Outsourcing-Projekt gewonnen werden: JDC wird mit seiner Bancassurance Plattform zum Premium-Vertriebspartner der s mobile Versicherungsmakler GmbH und übernimmt mit ihrer administrativen und vertriebsunterstützenden Technologie den gesamten Abwicklungs- und Abrechnungsprozess des Versicherungsgeschäfts der Sparkasse Bremen. Mit ihren rund 80 Standorten im Stadtgebiet und mehr als 400.000 Privatkunden sowie mehr als 26.000 Firmenkunden ist die Sparkasse Bremen eine der größten und innovativsten Sparkassen in Deutschland.

Die Digitalisierungs-Strategie

„Vor dem Hintergrund der Corona-Krise sind wir mit der Entwicklung des ersten Halbjahres sehr zufrieden“ kommentiert Ralph Konrad, Finanzvorstand der JDC Group, die Zahlen. „Unsere Krisen-Szenarien hatten zu Beginn der Krise zunächst ein viel konservativeres Bild gezeichnet. JDC Group AG Ergebnis: Dass wir auch im sehr schwierigen zweiten Quartal wachsen und das Halbjahres-Ergebnis verbessern konnten zeigt, dass unsere Digitalisierungs-Strategie aufgeht und wir uns auf einem stabilen Wachstumspfad befinden.“ „In den kommenden Wochen und Monaten wollen wir auf der Basis unserer nun marktführenden Abwicklungsplattform weitere Outsourcing-Projekte in den Live-Betrieb nehmen und werden nach der Sparkasse Bremen weitere neue Großkunden gewinnen.“ ergänzt Dr. Sebastian Grabmaier, CEO. „Damit bestätigen wir einmal mehr, dass wir langfristig die erste Adresse für die Abwicklung von Privatkunden-Versicherungsgeschäft für Makler, Großmakler, Banken, firmenverbundene Makler und Versicherungsvertriebe sind.“

Die wesentlichen Kennzahlen des zweiten Quartals und des ersten Halbjahres 2020 stellen sich wie folgt dar:

 

JDC Group AG Ergebnis und Umsatzs in der Corona-Krise

JDC Group AG Ergebnis und Umsatzs in der Corona-Krise

JDC Group AG Ergebnis und Umsatzs in der Corona-Krise

Die JDC Group AG bestätigt für das Geschäftsjahr 2020 trotz aller bisherigen Auswirkungen der Corona-Krise ihre Guidance mit einem Umsatz von 125 bis 132 Mio. EUR und einem weiter steigenden EBITDA, immer vorausgesetzt, dass es für das Geschäftsgebiet keinen COVID-19 bedingten erneuten Lock-Down gibt.

Den Zwischenabschluss zum ersten Halbjahr und zweiten Quartal 2020 und weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter www.jdcgroup.de. Den Aktionärsbrief zum 3. Quartal 2020 werden wir am 19. November 2020 veröffentlichen.

Quelle: Pressemeldung JDC Group AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.