GEGENARGUMENTE.ORG

Artikel aus dem Finanz- & Immobilienmarkt

You are here: Home - Analyse


Tag Archives: Analyse

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group – Gold ist eine Krisenwährung

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group: Gold hat eine magische Anziehungskraft. Gold bedeutet für die meisten Menschen, Macht und Wohlstand. Aber für Gold gibt es keine Dividenden und keine Zinsen. Trotzdem ist der Drang nach Gold ungebrochen, und die Deutschen kaufen Gold wie noch nie zuvor.

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group - Gold ist eine Krisenwährung

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group – Gold ist eine Krisenwährung

Dr. Sebastian Grabmaier – Jeder Deutsche hat mehr als 100 Gramm Gold

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group:In Deutschland besitzen die Bürger ungefähr 8650 Tonnen Gold, davon enfallen etwa 4000 Tonnen auf Schmuck. Somit hat jeder Deutsche im Durchschnitt mehr als 100 Gramm Gold in seinem Besitz. Wenn die Märkte verunsichert sind, und dafür gibt es immer reichlich Gründe, wie z.B. aktuell die Handelsstreitigkeiten der führenden Nationen, die kriegerischen Unruhen in wichtigen Ländern mit attraktiven Rohstoffen, oder auch Ausbrüche von Krankheiten, dann ist Gold im Höhenflug und gafragt wie nie, als Krisenwährung.

Der Goldpreis steigt

Bereits seit einigen Wochen ist der Goldpreis auf neuen Rekordwerten, aktuell liegt er bereits bei ca. 1500 Euro, noch vor kurzen lag der Goldpreis bei 1400 Euro pro Unze (31,1 Gramm). Rekord. Im Februar 2019 lag der Goldpreis noch unter 1200 Euro pro Unze. Steigt der Kurs weiter?

Experten sehen bis 2025 einen Preis um die 2500 Euro pro Unze, also noch einmal gut 1000 Euro mehr. Markus Krall, Chef der Degussa Goldhandel GmbH: „Gold befindet sich in einem langfristigen Aufschwung. Grund: null Zinsen von der Bank. Sparer misstrauen der Bankenpolitik, suchen andere Wege, ihr Geld zu mehren. Das Misstrauen der Anleger ist gerechtfertigt! Die Zentralbanken glauben, für alles in der Welt zuständig zu sein: von der Banken- bis zur Klimarettung. Von ihrer eigentlichen Aufgabe, stabiles Geld zur Verfügung zu stellen, haben sie sich gleich- zeitig verabschiedet.“

Dr. Sebastian Grabmaier – JDC Group – Gold ein Spekulationsobjekt?

Der Preis bei Gold schwankt mitunter gewaltig, daher sollte Gold kein Spekulationsobjekt sein. Ein Anteil an Gold im Anlageportfolio ist aber empfehlenswert, hier wird ein Anteil von ca. 10 Prozent der Ersparnisse empfohlen. So kann langfristig Vermögen gesichert werden.

Goldbarren oder Goldmünzen?

Kleine Stückelungen kosten großes Geld. Barren oder Münzen sind etwas günstiger im Einkauf. Aber in Krisenzeiten, lässt sich ein großes Stück Gold schlechter verkaufen, oder damit handeln. Dazu sollte beachtet werden, Gold dort zu lagern, wo man in Krisenzeiten auch an das Gold herankommt.

Wo kann man Gold günstig kaufen?

Preise kann man im Internet vergleichen. Aber Vorsicht, es wird auch viel „glänzendes Gold“ angeboten, das sich später als Schrott herausstellt. Wenn Sie online Gold kaufen, dann sollte ihr Onlinehändler sollte also auf jeden Fall Mitglied im Berufsverband des deutschen Münzhandels sein! Sie können auch bei einem Goldhändler vor Ort Gold erwerben. Gold ist dort im Ankauf etwas teurer. Dafür können sie es gleich mitnehmen. Seit diesem Jahr allerdings nur noch 2000 gramm die sie anonym und sofort mitnehmen können. Lagern können sie ihr Gold auch Zuhause, die Hausratversicherung deckt üblicherweise bis 20.000 Euro für Wertsachen ab. Eine größere Menge lagern sie am besten in einem Bankschließfach.

Übrigens: „Welcome Stranger“ heißt der größte je gefundene Goldklumpen. Den entdeckten zwei Goldgräber 1869 im australischen Bundesstaat Victoria. Gewicht: 97,14 Kilogramm, Wert etwa 4,5 Mio. Euro.

Scoredex – GoMoPa schreibt

Google Plus – natürlich ist Scoredex auch in der Community vertreten.

Google-Plus-SEO
Interessante Pressemeldung über Scoredex.

Scoredex die neue Auskunftei mit Spezialisierung auf den Mittelstand (KMU) aus den Branchen Finanzen und Bau, ging diese Woche online.

Würden Sie Ihrem besten Freund Geld leihen? Vermutlich ja, aber warum? Weil Sie ihn gut kennen, weil Sie über seine Zuverlässigkeit, Verhältnisse, Umfeld und Kontinuität bestens informiert sind. Anhand dieser Fakten können Sie Ihr persönliches Risiko abwägen. Und je besser Sie ihn kennen, desto mehr Geld können Sie ihm borgen – oder anders: Je transparenter er ist, desto mehr Vertrauen können Sie ihm schenken.

Genauso arbeitet das neue Scoredex-Rating für den Kapital- und Immobilienmarkt. Dieses System ist umfassender, differenzierter und aussagefähiger als andere Auskünfte und belohnt Transparenz, Kontinuität und Zuverlässigkeit.

Immer wenn Sie einer fremden Person oder Unternehmung Ihr Geld in die Hand geben, bevor die eigentliche Leistung erfolgt, liegt das Risiko des Totalverlustes ausschließlich bei Ihnen – und genau deswegen haben Sie ein Recht auf totale Transparenz, vor allem bei Angeboten aus dem Kapital- und Immobilienbereich.

VORSICHT! GEFAHR!

Durch Betrug oder Missmanagement gehen im Beratungs-, Kapital-, Anlage- und Immobilienmarkt jährlich mehrere Milliarden Euro Investorengelder verloren – allein in Deutschland landet jeder Hundertste Euro in den Taschen von Abzockern. Ist ein Investment erst einmal in Schieflage, besteht kaum noch eine Chance, das eingesetzte Kapital zurückzubekommen.

Schon bei einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland ist es sehr schwierig, Regressansprüche durchzusetzen. Handelt es sich aber um ein ausländisches Unternehmen, das seinen Gerichtsstand im Ausland hat, sind Investoren skrupellosen Vermittlern oder Maklern praktisch chancenlos ausgeliefert. Kapitalrückführungen sind nahezu unerreichbar, auf jeden Fall aber nervenaufreibend und teuer.

Die Scoredex-Entwickler beobachten und beschreiben die horrenden Schäden durch Kapitalanlagebetrug seit vielen Jahren und möchten einen substanziellen Beitrag zu deren Vermeidung liefern. Dazu wurde die Gesamtsituation intensiv analysiert und schließlich ein System entwickelt, das kostengünstig ein Maximum an Transparenz und somit Sicherheit für den Anleger bietet: Scoredex®!

Jeder kann dort jeden überprüfen und bewerten lassen, auch sich selbst. Soredex.com umfasst neben den üblichen Wirtschafts- und Bonitätsbewertungen auch ein Qualitätsrating des Entscheiders in einem Unternehmen. Dazu wird er von einem Reputationsmanager persönlich und ausführlich befragt. Die Antworten sind nicht öffentlich, fließen aber in den Scoredex-Wert ein.

„Schön!“, „sauber aufgeräumt!“ und „ästhetisch anspruchsvoll!“ So lauteten die häufigsten Urteile von Nutzern, die sich seit Montag bei der neuen Wirtschaftsauskunft Scoredex® registrierten. Der Ansturm auf Scoredex.com ebbt nicht ab. Das liegt sicher auch am Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Registrierung ist kostenlos. Die Auskunft über ein Unternehmen, das noch nicht auf Scoredex.com vorkommt, kostet nichts. Liegt schon ein Rating vor, werden 9,90 Euro verlangt.

Die Gebühr entfällt, wenn das geratete Unternehmen die Flatrate übernimmt und damit sein Profil öffentlich schaltet. Die Preise für die Flatrate hängen vom Umsatz ab. „Das ist ja überschaubar“, lautet auch hier das Fazit der ersten Unternehmer. Begeisterung zeigten bereits zwei große Versicherungsunternehmen, die nunmehr regelmäßig ihre Vertriebs- und Kooperationspartner mit Scoredex® überprüfen.

So wird der Scoredex-Wert ermittelt:

Scoredex® analysiert die geschäftliche Vertrauenswürdigkeit von Unternehmen und den verantwortlichen Personen nach festen mathematischen Parametern und Algorithmen und erstellt ein umfassendes Dossier beziehungsweise Profil mit allen relevanten Daten, die zu einem Punktergebnis komprimiert werden. Dazu wird auch die Vergangenheit des zu bewertenden Unternehmens analysiert und so eine große Datenbreite geschaffen, die auch Medienresonanz und Informationen von Verbraucherschutzorganisationen in die Bewertung einfließen lässt.

Auf Grund der permanenten Vernetzung mit verschiedenen Schnittstellen ist Scoredex® ein dynamisches Bewertungssystem. Die Änderung eines Parameters (zum Beispiel Veränderungen der Bonität) führt unmittelbar zu einer Veränderung des Scoredex®. So ist gewährleistet, dass sich der Nutzer jederzeit über die aktuelle Situation eines potentiellen Geschäftspartners sowie dessen historischer Entwicklung informieren kann.